Wege in die Pflege: Berufliche Bildung bei der VHS

Wege in die Pflege ist eine 12-monatige Qualifizierungsmaßnahme für Personen mit Migrationshintergrund sowie Langzeitarbeitslose in der Pflege.


Hintergrund und Motivation

Die Zahl der aktuell pflegebedürftigen Menschen von 3,3 Millionen in Deutschland soll nach dem Pflegereport der Bertelsmann Stiftung auf nahezu 50 Prozent bis 2030 weiter ansteigen. Zeitgleich nimmt aber die Zahl des Pflegepersonals in Deutschland ab. Sollte es bei dieser paradoxen Entwicklung bleiben, werden fast 500.000 Vollzeitkräfte fehlen.

Die Volkshochschule Hildesheim hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur dem Fachkräftemangel im Pflegebereich entgegenzuwirken, sondern auch eine Grundlage für qualifizierte Fachkräfte zu schaffen und somit eine angemessene Betreuung pflegebedürftiger Menschen zu fördern.

Übergang in die Ausbildung

Das Projekt Wege in die Pflege läuft vom 1.8.2019 bis zum 31.10.2020 und setzt an dem beschriebenen Fachkräftemangel an. Es richtet sich an Migrantinnen und Migranten sowie Langzeitarbeitslose, denen es gilt eine sprachliche und fachliche Berufsorientierung zu schaffen. Darüber hinaus werden ihnen die Grundlagen des Fachs Pflegetheorie von erfahrenen Pflegekräften vermittelt.

Die Volkhochschule Hildesheim initiiert dieses Projekt in der Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Hildesheim sowie einigen Pflegebetrieben in Hildesheim. Gefördert wird dieses Projekt durch die NBank bzw. mit ESF-Mitteln finanziert.


Förderung der fachlichen Qualifikation

Es ist ein dreiteiliges Projekt, welches sich aufgliedert in

Teil I

Die Vermittlung der grundlegenden sprachlichen und fachlichen Kenntnisse vor allem im Pflegebereich sowie in der Berufsvorbereitung

Dieser erste Teil umfasst inhaltlich neun Module, darunter

Modul 1: Als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in arbeiten
Modul 2: Patientinnen/Patienten bzw. Bewohner/-innen kennenlernen
Modul 3: Messgeräte und Maßeinheiten und Bewerbungen
Modul 4: Gespräche führen
Modul 5: Wunden und Wundversorgung
Modul 6: Sich und andere informieren, Pflegedokumentation
Modul 7: Arzneimittel
Modul 8: Das Herz
Modul 9: Untersuchungen

Teil II

Durchführung einer 12,5-wöchigen betrieblichen Erprobung, um das gelernte Theoriewissen in die Praxis umzusetzen

Teil III

Ermöglichung eines lückenlosen Übergangs in eine Ausbildung oder sozialversicherungspflichtige Beschäftigung


Durch eine vollumfassende Betreuung in Teil I und II sowie eine Nachbetreuung der Teilnehmer/-innen in Teil III will die Volkshochschule Hildesheim im Projekt "Wege in die Pflege" die Motivation der Teilnehmer/-innen kontinuierlich aufrechterhalten.

Die Volkshochschule Hildesheim möchte die Teilnehmer/-innen in ihrem Entwicklungsprozess begleiten und Herausforderungen mit ihnen gemeinsam meistern. Die Teilnehmer/-innen sollten nicht nur durch sprachliche und fachliche Vorqualifikationen in den Arbeitsmarkt integriert werden, sondern auch soziale Kompetenzen, Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen erwerben und sich für das alltägliche Arbeitsleben im Pflegebereich vorbereitet fühlen.

Am Ende dieses Projekts wird die Volkshochschule Hildesheim einen ersten Beitrag zur Integration von Langzeitarbeitslosen und Migrantinnen/Migranten in den Arbeitsmarkt leisten, eine Aufstockung des Pflegepersonals in Hildesheim einleiten sowie eine Vorqualifizierung für zukünftige Fachkräfte im Pflegebereich bieten. Die Volkhochschule Hildesheim hofft auf weitere Folgeprojekte dieser Art in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Hildesheim, der NBank und Pflegefachbetrieben, um hier Fortschritte weiter voranzutreiben.


Infos und Beratung

Christin Eschmann
Tel.: 05121 9361-197
E-Mail: eschmann@vhs-hildesheim.de


Das Projekt wird gefördert durch

Die VHS Hildesheim ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Die VHS Hildesheim gehört zum