Vorbild durch Bildung: Eltern lernen lesen und schreiben

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Projekt VOR BILD UNG.


Projekt VOR BILD UNG bei der AlphaDekade-Onlinekonferenz

„Ansprechen. Motivieren. Dranbleiben.“ Zur Halbzeit der AlphaDekade ziehen Bund und Länder Zwischenbilanz. Forschungsergebnisse, Zugänge und Erkenntnisse wurden bei der Onlinekonferenz der AlphaDekade am 1. und 2. März 2021 resümiert und ausgetauscht.

Die Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung ist eine Initiative des Bundes, der Länder und weiterer Partner. Auch das Projekt VOR BILD UNG wird im Rahmen der AlphaDekade gefördert. Ziel der AlphaDekade ist es, Lese-, Schreib- und Grundbildungskompetenzen Erwachsener in Deutschland zu verbessern. Weitere Hintergrundinformationen dazu gibt es unter: www.alphadekade.de/

Präsentiert wurden auf der Online-Veranstaltung Perspektiven aus Wissenschaft, Politik und Praxis auf die Thematik Grundbildung und Alphabetisierung für Erwachsene: Wie können Grundbildungsangebote institutionell verstetigt und noch bekannter gemacht werden? Wie können mehr Teilnehmende für Angebote gewonnen und zum Lernen motiviert werden? Welche digitalen Angebote waren bislang während Corona erfolgreich? Dies sind nur wenige der Fragen, die auf der Konferenz in Podiumsdiskussionen, Fachforen und Vorträgen thematisiert wurden.

In den vergangenen drei Jahren der Alphadekade wurden viele lebens- und arbeitsweltorientierte Projekte entwickelt und in die Breite getragen, darunter VOR BILD UNG. So konnten bereits viele Menschen für Alphabetisierungs- und Grundbildungsangebote gewonnen und ein wissendes Umfeld sensibilisiert werden. Dennoch genügten die Maßnahmen nicht, so der Pädagoge Joseph Schrader auf der AlphaDekade-Konferenz. Einer aktuellen repräsentativen Befragung zufolge empfindet jeder zehnte Erwachsene das Lesen als „anstrengend“.

Besonders in der Pandemiezeit ist es für die Gestaltung des Alltags maßgeblich, relevante Informationen zu finden und zu verstehen. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, Lesekompetenz für alle zu gewährleisten. So begreifen auch Akteur/-innen der Bildungspolitik Lesen als „Tor zur (digitalen) Welt“ und so wollen auch Bund und Länder verstärkt passgenaue Angebote für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten fördern.

 

Für unser Projekt nehmen wir dies als Motivation sowie vielfältige Ideen aus dem Austausch mit und freuen uns darauf sie in die weitere Praxiserprobung einfließen zu lassen!

weiterlesen


Projekt VOR BILD UNG bleibt am Ball

Aufgrund des verlängerten Lockdowns können unsere Kurse weiterhin nicht in Präsenz stattfinden. Die Vorbereitungen für neue Einheiten, Themen und Kooperationen stehen jedoch nicht still:

Die aktuelle Lage sowie die Verordnungen des Bundes und Landes Niedersachsens ermöglichen zurzeit keine Fortsetzung des Kursbetriebs in den Kitas und Familienzentren. Dennoch bleiben wir am Ball.

Das Projektteam von VOR BILD UNG freut sich schon jetzt darauf, Kurse (auch für neue Lernende) anzubieten, sobald es die äußeren Bedingungen wieder erlauben.

Bis es so weit ist, werden unsere Teilnehmenden nach wie vor in ihrem Lernprozess unterstützt. Gerade wegen der derzeit eingeschränkten Begegnungsmöglichkeiten ist es wichtig, Motivation und Lernfortschritte zu bestärken. So führen die Dozent/-innen des Projekts VOR BILD UNG telefonische Lernbegleitungen durch um einen kontinuierlichen Lernprozess zu ermöglichen. Durch diese individuelle Begleitung können außerdem autonome Lernstrukturen aufgebaut und gefestigt werden.

Natürlich ist auch das Projektteam von VOR BILD UNG weiterhin für Sie erreichbar und das sogar mit Verstärkung: Im Februar 2021 konnten wir die neue Projektmitarbeiterin Meike Exner im Projekt begrüßen. Die Kontaktdaten finden sie wie gewohnt auf unserer Webseite.

Über Neuigkeiten zur Öffnung unserer Kurse und zu weiteren Veranstaltungen halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden. Bis dahin kontaktieren Sie uns gerne bei allen Fragen und Anliegen und bleiben Sie gesund!

weiterlesen


Projekt VOR BILD UNG stellt Ergebnisse bei Onlinevortrag vor

Gemeinsam mit anderen lebensweltorientierten Projekten der AlphaDekade veranstaltete das Team von VOR BILD UNG am 10.02.2021 den Online-Vortrag „Von der Aktion ins familienorientierte Grundbildungsangebot“:

In Zusammenarbeit mit den Projekten Knotenpunkte für Grundbildung aus Trier und ELB-Brücken aus Hamburg entstand eine vollbesetzte Online-Veranstaltung mit den Schwerpunkten „Eltern gewinnen, Angebote organisieren und Inhalte gestalten“.

Neben einer Einführung zu Family-Literacy berichteten alle drei Projekte über ihre Erfahrungen, Ergebnisse und Methoden aus der Praxis. Anschließend wurde erfolgreich ein Austausch mit weiteren Projekten angeregt. Die Präsentation der Inhalte ermöglichte es, Denkanstöße für die pädagogische Planung und Öffentlichkeitsarbeit weiterzugeben.

Vernetzung mit anderen Alphabetisierungs- und Grundbildungsprojekten ist uns ein wichtiges Anliegen. So können wir einander mit Ideen für neue Angebote bereichern sowie gegenseitig aus unseren Praxiserfahrungen lernen, um Teilnehmende zu erreichen und die Kursinhalte noch näher an individuellen Bedarfen auszurichten.

Näheres zu den Inhalten und dem Austausch der Veranstaltung entnehmen Sie gerne dem angefügten Austauschbericht!

 

> Inhalte und Austausch zum Fachvortrag als PDF zum Download

 

 

weiterlesen


 

 


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Christin Eschmann
Tel.: 05121 9361-197
E-Mail: eschmann@vhs-hildesheim.de


Caroline Herwy
Tel.: 05121 9361-195
E-Mail: herwy@vhs-hildesheim.de


Meike Exner
Tel.: 05121 9361-193
E-Mail: exner@vhs-hildesheim.de


Initiiert wurde das Projekt von der Volkshochschule Hildesheim.

Dieses innovative und einzigartige Projekt wird durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Dekade für Alphabetisierung realisiert (Förderkennzeichen: W1440LW).

Die VHS Hildesheim ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Die VHS Hildesheim gehört zum