Vorbild durch Bildung: Eltern lernen lesen und schreiben

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Projekt VOR BILD UNG.


Projekt VOR BILD UNG startet zum 3. Mal Lese- und Schreibkurse

Seit Anfang 2019 beschreitet die Volkshochschule Hildesheim mit dem bundesweit einzigartigen Projekt VOR BILD UNG neue Wege in der Alphabetisierung. Ab dem 17.02.2020 gehen die Schnupper- und Intensivkurse schon in die 3. Runde.

In den Schnupperkursen erfahren Personen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten zunächst eine alltagspraktische Unterstützung. In den Intensiv-Grundbildungskursen geht es neben der primären Verbesserung der schriftsprachlichen Kompetenzen auch um aktuelle Themen wie z.B. den Umgang mit digitalen Medien.

Um die Kursteilnahme zu ermöglichen stellt VOR BILD UNG zusätzlich eine Kinderbetreuung.

Die Anmeldung findet bei den Dozentinnen direkt vor Ort oder beim Projektteam statt.

Eine Übersicht über die Kurszeiten und die Kitas, in denen die Kurse stattfinden, gibt es hier.


Projekt VOR BILD UNG gewinnt neuen Kooperationspartner

Nachdem im Stadtgebiet Hildesheim ein erstes Netzwerk aus Kitas und Familienzentren, die mit VOR BILD UNG zusammenarbeiten, geschaffen werden konnte, war es das erklärte Ziel der Projektmitarbeiterinnen, die Vernetzung im Landkreis voranzutreiben. Dies ist nun gelungen.

Im Dezember 2019 stellte sich das Projekt in der Kita Juki in Nordstemmen vor und stieß dort auf großes Interesse vonseiten der Kitaleitung und des pädagogischen Fachpersonals. Die Begeisterung beider Seiten für die Idee, ein niedrigschwelliges Lernangebot für Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen auch in Nordstemmen bereitzustellen, mündete im Abschluss einer Kooperationsvereinbarung. Eine Dozentin konnte ebenfalls gewonnen werden. Der Start eines ersten Schnupperkurses ist daher ab dem 09.03.2020 geplant.

VOR BILD UNG geht damit einen weiteren wichtigen Schritt bei der Ausweitung des Angebots und ist nach wie vor offen für neue Netzwerkpartner und interessierte Kitas.


Projekt VOR BILD UNG im bundesweiten Austausch

Am 02.04.2020 werden sich die Mitarbeiterinnen von VOR BILD UNG mit den Kolleg/-innen des Projekts ELB Brücken der VHS Hamburg treffen.

Schon seit längerer Zeit stehen beide Projekte in Kontakt miteinander. Der Besuch in Hamburg wird dazu dienen, bisherige Ergebnisse zu vergleichen und Strategien für eine Positionierung in der Alphabetisierungs- und Grundbildungslandschaft zu erarbeiten. Ziel ist es dabei, durch die Herausarbeitung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede einen fundierten Beitrag zum fachlichen Austausch im Rahmen der Lebensweltprojekte der Alpha-Dekade zu leisten.


 

 


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Christin Eschmann
Tel.: 05121 9361-197
E-Mail: eschmann@vhs-hildesheim.de


Caroline Herwy
Tel.: 05121 9361-195
E-Mail: herwy@vhs-hildesheim.de


Hendrikje Hartung
Tel.: 05121 9361-193
E-Mail: hartung@vhs-hildesheim.de


Initiiert wurde das Projekt von der Volkshochschule Hildesheim.

Dieses innovative und einzigartige Projekt wird durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Dekade für Alphabetisierung realisiert (Förderkennzeichen: W1440LW).

Die VHS Hildesheim ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Die VHS Hildesheim gehört zum