Vorbild durch Bildung: Eltern lernen lesen und schreiben

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Projekt VOR BILD UNG.


Projekt VOR BILD UNG arbeitet trotz Corona weiter

Die Kurse von VOR BILD UNG pausieren aufgrund des verlängerten Lockdown bis einschließlich 31.01.2021, aber die Arbeit im Projekt läuft selbstverständlich weiter.

In Folge der verlängerten Schließung unserer Kooperationskitas und Familienzentren von Seiten des Bundes und des Landes Niedersachsen können unsere Kurse momentan nicht  wie gewohnt in Präsenz stattfinden. Dennoch ist das Projektteam von VOR BILD UNG weiterhin für Sie erreichbar.

Wir nutzen alle verfügbaren Medien, wie schon erfolgreich im Frühjahr 2020 erprobt, um unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch unter diesen erschwerten Bedingungen bestmöglich in ihrem Lernprozess zu unterstützen. Besonders in Zeiten eingeschränkter Handlungsmöglichkeiten sind wir bestrebt unseren Teilnehmenden beim Aufbau eigener Lernroutinen zu helfen, Mut zu machen und Ihnen sobald wie möglich einen reibungslosen Wiedereinstieg in unsere Angebote zu ermöglichen. Sobald bekannt ist, wann der Kursbetrieb wieder aufgenommen werden kann, informieren wir Sie umgehend.

Die Vorbereitungen für das nächste Semester laufen bereits auf Hochtouren und wir freuen uns darauf neue spannende Themen, wie den Umgang mit digitalen Medien, in unseren Kursen anzubieten.

weiterlesen


Projekt VOR BILD UNG bleibt trotz Corona aktiv und plant für 2021

Der Netzwerkaufbau und Austausch mit anderen lebensweltorientierten Projekten der AlphaDekade geht weiter.

Mit Hilfe virtueller Arbeitstreffen werden geplante Treffen nachgeholt und bereits angelaufene Planungen weiter vorangetrieben.

So wird VOR BILD UNG gemeinsam mit den Kolleg/-innen der Projekte ELB-Brücken aus Hamburg und Knotenpunkte aus Trier im Februar 2021 einen Online-Workshop zum Thema Von der Aktion ins familienorientierte Grundbildungsangebot: Eltern gewinnen – Angebote organisieren – Inhalte gestalten durchführen und dabei über das bisher Erreichte berichten.

Erste Zwischenergebnisse konnten auch schon im Rahmen eines sehr intensiven Austauschs mit dem Projekt Aufbruch! aus Bremerhaven weitergegeben werden. Die Kolleg/-innen vom dortigen Arbeitsförderungs-Zentrum, der AWO und dem Pädagogischen Zentrum zeigten sich sehr interessiert an unseren Erfahrungen mit dem Zugangsweg Kita.

weiterlesen


Projekt VOR BILD UNG: Menschen mit Lese- und Schreibproblemen erkennen und ansprechen

Am 17.11.2020 fand in einer Kooperation des ALFA-Mobils sowie der Projekte VOR BILD UNG und HeLB eine Sensibilisierungsschulung für Multiplikator/-innen statt.

Die Schulung soll dazu beitragen, weitere Hürden rund um das Problem geringe Lese- und Schreibkompetenz abzubauen. Pädagogische Fachkräfte, Medizinisches Personal und weitere Berufsgruppen, die in ihrem Arbeitsalltag Menschen mit Lese- und Schreibproblemen begegnen, wissen mitunter um das Problem, aber nicht, ob und wie sie es ansprechen sollen.

Die Sensibilisierungsschulung, die coronabedingt nicht als Präsenzveranstaltung, sondern in einem virtuellen Konferenzraum stattfand, konnte hier drängende Fragen beantworten, nicht zuletzt durch den bewegenden Beitrag einer Lernbotschafterin, die ausdrücklich dazu ermunterte, auf mögliche Betroffene zuzugehen.

Der ebenfalls geplante Info-Stand des ALFA-Mobils in der Arneken-Galerie wurde auf den 10.04.2021 verschoben. Bei dieser Gelegenheit wird eine weitere Sensibilisierungsschulung stattfinden.

weiterlesen


 

 


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Christin Eschmann
Tel.: 05121 9361-197
E-Mail: eschmann@vhs-hildesheim.de


Caroline Herwy
Tel.: 05121 9361-195
E-Mail: herwy@vhs-hildesheim.de


Initiiert wurde das Projekt von der Volkshochschule Hildesheim.

Dieses innovative und einzigartige Projekt wird durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Dekade für Alphabetisierung realisiert (Förderkennzeichen: W1440LW).

Die VHS Hildesheim ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Die VHS Hildesheim gehört zum