Vorbild durch Bildung: Eltern lernen lesen und schreiben

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Projekt VOR BILD UNG.


Projekt VOR BILD UNG verabschiedet sich

Nach dreijähriger Projektlaufzeit endet das Projekt VOR BILD UNG im Juli 2021 und verabschiedet sich dankbar von allen Teilnehmenden, Lehrenden, Kinderbetreuenden, Kooperationspartnern und Förderern.

Drei Jahre lang wurde ein dynamisches Konzept zur Alphabetisierung und Grundbildung für Eltern über den Zugangsweg Kitas und Familienzentren geschaffen. Gefördert im Rahmen der AlphaDekade des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erprobte VOR BILD UNG von 2018 bis 2021 den Zugangsweg zu Grundbildungsangeboten über die Institution Kita. Die Ansprache der Eltern sowie die Lese- und Schreibkurse fanden im unmittelbaren Umfeld der Lernenden statt. Auch das sensibilisierte Umfeld spielte eine tragende Rolle.

In Schnupper- und Intensivkursen ebenso wie im Projektbüro wurde vieles ausprobiert und viel viel viel gelernt. Das Projektteam von VOR BILD UNG bedankt sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmenden, Lehrenden, Kinderbetreuenden, Mitarbeitenden in den Kitas und Familienzentren sowie bei allen weiteren Kooperationspartner/-innen aus Einrichtungen in Stadt und Landkreis Hildesheims, den vernetzten Projekten aus ganz Deutschland sowie den Mitarbeitenden des BMBFs und der Volkshochschule Hildesheim für die tolle Zusammenarbeit, den Einsatz, die Tipps und Hilfe, das Engagement, die Motivation, Ideen, Initiative und jegliche weitere Unterstützung!

weiterlesen


Projekt VOR BILD UNG veröffentlicht Handlungsempfehlung

In den drei Jahren Projektlaufzeit des Projekts VOR BILD UNG entstand ein vielfältiges Konzept zur Kursdurchführung in den Kitas und Familienzentren. Dieses Konzept wollen wir nicht für uns behalten! Stattdessen haben wir es in Form gebracht und ausformuliert: Durch die Veröffentlichung der Handlungsempfehlung des Projekts VOR BILD UNG sollen die Erfahrungen und Ergebnisse des Projekts allen Interessierten zur Verfügung gestellt werden. Die dreijährige Projektarbeit bot eine Vielzahl von Möglichkeiten, unterschiedliche Strategien zu erproben: Organisatorisch, konzeptionell, finanziell, praktisch, evaluativ, vernetzt, am Telefon, online und in Präsenz wurde Vieles ausprobiert, umgesetzt und fundiert. Was erarbeitet, aufgebaut oder verschoben werden musste, was wie erfolgreich war und gut oder weniger gut geklappt hat, wird in dieser Handlungsempfehlung dargestellt!

Zur Handlungsempfehlung:


 


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Christin Eschmann
Tel.: 05121 9361-197
E-Mail: eschmann@vhs-hildesheim.de


Caroline Herwy
Tel.: 05121 9361-195
E-Mail: herwy@vhs-hildesheim.de


Meike Exner
Tel.: 05121 9361-193
E-Mail: exner@vhs-hildesheim.de


Initiiert wurde das Projekt von der Volkshochschule Hildesheim.

Dieses innovative und einzigartige Projekt wird durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Dekade für Alphabetisierung realisiert (Förderkennzeichen: W1440LW).

Die VHS Hildesheim ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Die VHS Hildesheim gehört zum