Erasmus + Projekt „Bildungspersonal im Austausch: Sprache und Kultur als Mediator“


Gefördert werden 20 Mobilitäten für Kursleitende des Fremdsprachenbereichs sowie für Verwaltungs- personal an der VHS Hildesheim gGmbH.

Ziele sind ein internationaler Austausch zu methodisch-didaktischen Fragestellungen, zum Einsatz von digitalen Bildungsressourcen sowie zur Mediation im Fremdsprachenunterricht.

Das Projekt wird aus Mitteln der EU gefördert. Die Nationale Agentur Bildung für Europa (NABIBB) ist für Deutschland die zuständige Agentur.

Projektlaufzeit: 01.07.2020 – 31.12.2022

Zielgruppe: Lehrende des Sprachenbereichs an der Volkshochschule Hildesheim gGmbH (sowohl MuttersprachlerInnen als auch nicht-MuttersprachlerInnen) und Verwaltungskräfte der VHS Hildesheim

Mobilitäten: 20

Ziele:

  • Auseinandersetzung zu methodisch didaktischen Fragestellungen und unterschiedlichen Sprachvermittlungsansätzen (Schwerpunkte sind digitale Medien & Mediationshandlungen) in internationalen Gruppen sowie mit der jüngsten Sprachentwicklung im Zielland
  • Auffrischen und Aktualisierung der Sprachkompetenzen für Kursleitende & Verwaltungspersonal
  • Gewinnung von Impulsen für die Umsetzung der Mediationshandlung sowie Mediationsstrategien in der Sprachvermittlung und zum Einsatz von digitalen Bildungsressourcen im Sprachunterricht
  • Verbreitung der Erkenntnisse sowie ein kollegialer Austausch zu den Schwerpunktthemen auf regionaler als auch auf europäischer Ebene
  • Implementierung der Erfahrungen in den Programmbereich und Ausbau der Kooperationen auf europäischer Ebene

Gefördert werden 20 selbstorganisierte Mobilitäten zu strukturierten Fortbildungen in 6 Ländern: UK, Irland, Frankreich, Spanien, Italien und Polen (folgende Länder sind ebenfalls möglich: Norwegen, Dänemark, Luxemburg, Island, Schweden, Finnland, Niederlande, Belgien, Zypern, Griechenland, Malta und Portugal).

Gefördert werden Reise-, Aufenthalts- sowie Kurskosten nach den Pauschalen der NABIBB. Diese variieren je nach Zielland, in dem Sie Ihre Fortbildung wahrnehmen.

Wer kann teilnehmen?

-Lehrende des Sprachenbereichs an der VHS Hildesheim,

  • die ein langjähriges und aktuelles Tätigkeitsfeld im Fremdsprachenbereich haben und bei denen eine konstante zukünftige Mitarbeit erwartet werden kann
  • die bereit sind, das erworbene Wissen aus den Fortbildungskursen als Multiplikator an andere Kursleitende (sowohl innerhalb der Einrichtung als auch auf europäischer Ebene) weiterzugeben
  • die Fortbildungsbedarfe aus dem o.g. Themenspektrum haben, die von den Kursleiter*innen selbst konkret benannt werden, und die sich mit den Zielen der Volkshochschulen decken.  

Zusätzlich steht ein Kontingent von 3 Mobilitäten für Verwaltungspersonal an der VHS zur Verfügung.

Folgende Links können Ihnen bei der Suche nach geeigneten Erasmus + Fortbildungen helfen:

www.sprachenmarkt.de

EPALE | Electronic Platform for Adult Learning in Europe (europa.eu)

Dokumente für Teilnehmende:

Sie können darüber hinaus auch eigenständig nach Fortbildungen im Netz recherchieren. Wir verfügen aufgrund unserer langjährigen Erfahrung ebenfalls über eine Aufstellung von Partnereinrichtungen. Diese lassen wir Ihnen auf Anfrage gerne zukommen.

Aktuelles:

Aufgrund der aktuellen Situation und der weiterhin bestehender Reisewarnungen ist die Förderung vieler Mobilitäten im Projekt aktuell leider nur eingeschränkt möglich. Für Fragen zu weiterhin möglichen Aktivitäten oder der Planung zukünftiger Aktivitäten wenden Sie sich bitte an Caren Wicka (Kontakt siehe unten).

Haben Sie Interesse eine Mobilität wahrzunehmen oder haben Sie Fragen?
Dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit:

Caren Wicka
Programmbereichsleitung Fremdsprachen
wicka@vhs-hildesheim.de
Tel.: 05121 9361-152

 


Die VHS Hildesheim ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Die VHS Hildesheim gehört zum